Gold, gold, gold sind alle meine Farben

Gold, gold, gold ist alles was ich habe. Und euch hier gerne vorstellen würde. Zumindest alles Tolle in gold, was sich so auf meinem Schminktisch tummelt. Nicht nur wegen der Farbe sind das alles zweifellos meine absoluten Favoriten, sondern auch, weil sie wirklich was drauf haben.

 

Darf ich präsentieren? Meine Goldlights! 

1922047_725339844277510_1741406949_n

So, zu finden ist alles mögliche von Kosmetik über Badezusatz bis zum Schmuck.

Schmuck. Der Klassiker was goldenen Schmuck angeht: Die Michael Kors Uhr. Auch ich habe mir mal eine zugelegt als sie bei eBay für 160€ angeboten wurde. Im Nachhinein hab ich mir aber überlegt, dass auch die 250 ihr Geld wert gewesen wäre, da diese Uhr wirklich toll ist. Da ich ja so gerne schwarz trage, kann ich sie natürlich immer anziehen. Sie peppt einfach jedes noch so lässige Outfit um Längen auf. Ich find sie toll. Die mit der Weltkarte als Ziffernblatt wird meine nächste. Die ist noch toller/teurer. 

Die darunterliegende Kette mit den weißen Steinchen ist von H&M für knapp 8€. Sie sieht auch sehr hübsch aus zu der MK Uhr, da sie den gleichen Goldton haben. Ich mag das nicht wenn ein Teil mehr gelbgold und das andere mehr dunkelgold ist. Geht nicht. Da diese beiden Hübschen aber den selben Goldton haben, kann ich sie prima mit einer schwarzen Bluse kombinieren. 

Das Armband mit dem Anker ist von six und hat um die 7€ gekostet. Sieht neben der MK Uhr auch hübsch aus. Ist ebenfalls der selbe Ton. Zum Glück. 

Das Täschchen war der Schnapper des Jahres. Eine gold schimmernde Clutch von Marc Jacobs für 25€ bei TK Maxx in Berlin gekauft. Das Material ist super weich und ermöglicht ein Tragen auf zwei Art und Weisen. Einmal so, wie sie auch auf dem Bild liegt, und einmal umgeklappt als noch kleinere und somit auch griffigere Clutch. Habe sie in einem sehr hübschen Karton gekauft, der immernoch in meinem Zimmer steht. (NEIN, ich hänge mir keine Hollistertüten auf!).

Schnickschnack. Dieser goldene Tropfen oben rechts im Bild ist ein Schaumbad von Lush. Lush. Lush. Ich liebe Lush. Früher dachte ich mir beim Vorbeigehen immer nur „Dadrin krieg ich sofort Kopfschmerzen.“ aber nachdem ich einmal die Hemmschwelle von 5 Minuten überstand, war es gar nicht mehr so schlimm und der super freundliche Mitarbeiter quatschte mir gleich 3 Badezusätze an. Die Badebomben sind zwar nur ein sehr kurzes Vergnügen aber pflegen die Haut anschließend butterweich. Der Badezusatz „Sunnyside“ mit Goldpartikeln wird 3 bis 4 mal verwendet indem man etwas abbricht und unter einfließendes Wasser zerbröselt. Anschließend kann man in Schaumbergen baden. Das mag ich. Kerzen an. Musik an. Augen zu. Kopf aus. Hmm…..

Der tangle teezer. Ich denke, allen bekannt, soll dazu dienen die Haare nach dem Waschen besser zu entwirren. Zum Glück hatte ich noch nie Probleme was Haare kämmen angeht (wenigstens ein Vorteil bei den 3 Flusen), musste ihn aber trotzdem haben, weil er so schön glitzert. Bin aber auch ganz zufrieden. Tut wirklich nichts weh oder ziept. Ob es die günstigere Alternative von dm nicht auch getan hätte, weiß ich nicht. Er musste ja gold sein. #sorrybinauchnureinmädchen

„Desire“ von Dolce & Gabbana. Ein wirklich tolles, intensives Parfüm! Nicht unbedingt für die leichte Gartenparty gedacht aber sowohl Abends als auch im Winter ein toller Begleiter. Mit der passenden Bodylotion riecht man dann auch nicht ganz nach Kirmes, weil ja dann Parfüm und Bodylotion aufeinander abgestimmt sind. Mag ich persönlich lieber.

Schminki. Mein All – time favorite ist der Million Lashes Maskara von L’óreal in gold. Die Bürste ist hart und groß, für den besten Wimpernaufschwung, den meine so hergeben.

Nagellack von p2 im Sand Style. Diese Reihe kam im Sommer mal raus und fühlt sich sehr angenehm an. Als ob man über Sand gleitet, wie der Name schon sagt. Das Gold glitzert und schimmert dazu noch ganz hübsch. Top Produkt!

 

Was sind eure Lieblinge in Gold? Würde meine Sammlung gern erweitern, damit es noch schöner aussieht auf meinem Tischlein.

Gutes Nächtle. Eure Alina

 

Binksblog

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *