Putenschnitzel | Tomatenreis

Guten Morgen liebe Leute,

nachdem ich das Bild der Putenschnitzel geposted habe, möchte ich euch nun das Rezept nicht vorenthalten, da sie wirklich unglaublich lecker waren.

IMG_2543

Das Rezept ist ganz einfach, für 3 Personen braucht ihr:

3 Putenschnitzel

Eine Packung Schmelzkäse (die „light“ Version schmeckt genauso gut und spart Kalorien)

Zwiebeln, je nach Dosierungsbedarf

Rohschinken

Tomaten

Öl

Als Erstes wird die Pfanne mit leckerem Olivenöl beschichtet und heiß gemacht. Dann den Topf für den Reis anmachen und sobald das Wasser kocht, den Reis hineingeben (Kleiner Tipp: Heißes Wasser aus dem Kran in den Topf gießen, dann geht es schneller)  Die Schnitzel kommen rein, sobald es zischt. Nach ca 2 Minuten von jeder Seite sind die Schnitzelchen gut durch (Lieber einmal anschneiden vor dem rausnehmen, unsere waren auch zuerst noch nicht ganz durch!). Während die Schnitzel in der Pfanne sind kann man schonmal eine Zwiebel, 2 Tomaten schneiden, den Käse & den Schinken aus der Verpackung nehmen und alles hinstellen. Wir haben in der Zwischenzeit ebenfalls noch Knoblauch, Tomaten und Zwiebeln in einer Pfanne angebraten für den Tomatenreis.

Wenn die Schnitzel fertig sind, werden sie in eine Auflaufform gelegt und der Backofen auf ca 180°C vorgewärmt. Dann wird das Fleisch mit einer Scheibe Schinken, 2,3 Tomatenscheiben und ein paar Zwiebelringe belegt. Zum Schluss kommt der Käse drauf und dann ab in den Ofen für ein paar Minuten bis der gewünscht Schmelzgrad des Käses erreicht ist.

Die Tomatenpfanne wird mit ein wenig passierten Tomaten und Tomatenmark abgelöscht und zum Schluss noch mit einem Schuss Milch versehen, dann kann der fertige Reis untergehoben werden.

Ich wünsche euch einen Guten Appetit!

Und falls eure Hände nach dem Knoblauch stinken, reibt sie einfach am Wasserhahn in der Küche. Wirkt Wunder 🙂

Binksblog

2 Comments

  1. Oh wow, das sieht so lecker aus! Hätte auf jeden Fall Lust darauf. Außer auf das Schnitzel weil ich Vegetarierin bin 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *